Bad Iburg - Erholung und attraktives Leben am Teutoburger Wald / Montag, 21.08.2017

Navigation überspringen | Zusatzinformationen | Startseite | Inhaltsverzeichnis | Suche | Hilfe |

Inhalt


Immobilienverkauf



Die Stadt Bad Iburg (10.500 Einwohner und staatlich anerkannter Kneipp-Kurort im Südwesten des Landkreises Osnabrück) beabsichtigt, Teileigentumsflächen i.S.d. 1 Abs. 3 WEG an der Philipp-Sigismund-Allee 4, 49186 Bad Iburg zu veräußern.



Die Stadt Bad Iburg veranstaltet im Jahr 2018 die Landesgartenschau und integriert diese Landesgartenschau in ihr Konzept zur Setzung neuer Impulse zur Belebung der Innenstadt und zur Erhöhung der Attraktivität. Das Prädikat als Kneippkurort besitzt zentrale Bedeutung und prägt den städtischen Charakter.

Nähere Informationen zu den zu veräußernden Flächen finden Sie auf der Homepage der Stadt Bad Iburg (www.badiburg.de/bekanntmachungen).
Interessenten haben Gelegenheit, auf der Grundlage der bekannt gegebenen Informationen bis zum 18.08.2017 ein indikatives Angebot nebst Konzept zur geplanten Nutzung bei der

Stadt Bad Iburg
- Kur- und Grundstücksbetrieb -
z.Hd. Herrn Sören Kinker
Am Gografenhof 4
49186 Bad Iburg


einzureichen. Einzureichen sind auch Nachweise über die Leistungsfähigkeit und etwaige Referenzen, die der Interessent vorzuweisen hat und die belegen, dass er zur Projektrealisierung in der Lage ist.

Aus dem Kreis der Bieter werden sodann die Interessenten ausgewählt, die das preislich günstigste Angebot sowie ein überzeugendes Konzept unterbreiten. Die Stadt Bad Iburg strebt eine vollständige Veräußerung aller Flächen an. Die Bewertung der Angebote erfolgt anhand des Konzepts und des Kaufpreises. Die Stadt Bad Iburg wird mit den Bietern, die die wirtschaftlichsten Angebote unterbreiten, in Verhandlungen eintreten. Ein Anspruch auf Einhaltung bestimmter Regelungen und Erwerb von Flächen besteht nicht. Auch ist die Erstellung von Angebotsunterlagen für die Stadt Bad Iburg kostenlos.

Aufgrund des Kneippkurort-Status werden bevorzugt Konzepte berücksichtigt, welche einen am Gemeinbedarf orientierten gesundheitswirtschaftlichen Schwerpunkt erkennen lassen. Es wird darauf hingewiesen, dass sich die bauplanungsrechtlichen Grundlagen derzeit in Überarbeitung befinden.

Fragen zu dem Objekt sind in Textform per E-Mail an Herrn Kinker (kinker@badiburg.de) zu richten.

Dateianhang: 'ZIP'-Datei herunterladen (Unterlagen Verkauf Gesundheitszentrum)
Dateianhang: 'ZIP'-Datei herunterladen (Unterlagen Verkauf Gesundheitszentrum) Unterlagen Verkauf Gesundheitszentrum
 
Stadt Bad Iburg


Artikel versenden
Druckversion anzeigen


Seitenanfang | Navigation

Zusatzinformationen


  Seitenanfang | Navigation | 2017 MINDWERK AG